template: single.php
Zurück zu Aktuelles Drucken

Ökologische Nischen

„Inklusionslandkarte“

Frau im Rollstuhl pflegt ein Hochbeet

(28. Oktober 2011) Die Ökologische Nischen Lachemer Weg des Städt. Behindertenzentrum Dr. Dormagen-Guffanti sind als erstes SBK-Projekt in die sogenannte „Inklusionslandkarte“ aufgenommen worden. Seit Frühjahr 2011 präsentiert die „Landkarte der inklusiven Beispiele“ des Beauftragten der Bundesregierung für die Belange behinderter Menschen, vorbildliche Beispiele gelebter Inklusion. Den Eintrag zu den Ökologischen Nischen auf der „Inklusionslandkarte“ finden Sie hier hier…

 

Die „Inklusionslandkarte“

„In Deutschland gibt es bereits viele engagierte Menschen, die sich tatkräftig für ein gemeinsames Leben von Menschen mit und ohne Behinderung engagieren. Es gibt bereits viele gute Beispiele, die beweisen, dass Inklusion in der Praxis gelingen kann. Allzu häufig erreichen solche guten Beispiele aber lediglich eine lokale Resonanz. Der Vorbildcharakter wird viel zu selten über regionale Grenzen hinaus bekannt und noch seltener wird ein gutes Beispiel tatsächlich zum Vorbild genommen und nachgeahmt. Dies zu ändern ist Anspruch der Landkarte der inklusiven Beispiele: Hier werden gute Projekte gesammelt und (…) der Öffentlichkeit präsentiert.“
(Homepage Beauftragter der Bundesregierung für die Belange behinderter Menschen)

Die Ökologischen Nischen

Ziel der Ökologischen Nischen ist, einheimische Natur für Menschen mit und ohne Behinderungen erfahrbar zu machen. Das Projekt soll informieren und die Anwohner zum Mitmachen anregen, aber auch Raum für Erholung und Muße bieten. Das Gelände steht allen Interessierten offen. Bewohner der Einrichtung bieten insbesondere für Kindertagesstätten und Schulklassen kostenlose Führungen durch den Erlebnispfad an. Mehr Informationen zu den Ökologischen Nischen finden Sie hier…

Deutschland wird inklusiv!

Die „Inklusionslandkarte“ deutschlandweit bekannt zu machen, ist Ziel der Kampagne „Deutschland wird inklusiv – Wir sind dabei!“ des Beauftragten der Bundesregierung für die Belange behinderter Menschen.

mehr Meldungen