template: single.php
Zurück zu Aktuelles Drucken

Städt. Seniorenzentrum Köln-Riehl

Fünf Jahre Heimbeatmung

(13. Februar 2012) Das Städt. Seniorenzentrum Köln-Riehl – im Volksmund oft noch „Riehler Heimstätten“ genannt – gehört zu den größten und bekanntesten Einrichtungen seiner Art. Zum umfassenden Angebot gehört auch eine spezielle Wohngruppe für pflegebedürftige Menschen mit Heimbeatmung.

Bereits fünf Jahre Erfahrung im Bereich Heimbeatmung

Menschen die langfristig auf ein Beatmungsgerät angewiesen sind, können auf Dauer in ihrem häuslichen Umfeld meist nicht optimal versorgt werden. Dieser Personenkreis findet bereits seit 2007 im Städt. Seniorenzentrum Köln-Riehl ein neues Zuhause. Damit gehören die SBK zu den erfahrensten und etabliertesten Anbietern im Bereich Heimbeatmung im Kölner Raum.

Niedergelassene Ärzte im Haus

Das speziell für den Bereich Heimbeatmung geschultes Personal gibt den Bewohnerinnen und Bewohnern hier rund um die Uhr die nötige Sicherheit. Die lebenswichtigen Geräte werden zudem über ein Notrufsystem überwacht und die im Hause niedergelassenen Ärzte und Therapeuten garantieren eine erstklassige und vernetzte fachliche Begleitung der Heimbeatmung.

Aktiv mit Heimbeatmung

Heimbeatmung bei den SBK bedeutet aber nicht nur die Sicherstellung der lebenswichtigen technischen Aspekte. Der Erhalt und die Förderung der individuellen Fähigkeiten stehen genauso im Vordergrund. Sie sind der Schlüssel zur Steigerung der Lebensqualität.

Vielfältiges Freizeitangebot

Die Soziale Betreuung macht auch im Bereich der Heimbeatmung Angebote zur Alltagsgestaltung und bietet unterschiedliche Freizeitaktivitäten an. Dabei profitieren die Bewohnerinnen und Bewohner von den vielfältigen Möglichkeiten des SBK-Standorts Riehl.

Heimbeatmung auf der SBK-Website

Seit kurzem wird die Wohngruppe für pflegebedürftige Menschen mit Heimbeatmung des Städt. Seniorenzentrums Köln-Riehl auch auf einer eigenen Seite auf der SBK-Website vorgestellt. Diese ist zu erreichen über das Portal „Angebote“ oder das Portal „Standorte“ sowie direkt hier…

mehr Meldungen