template: single.php
Zurück zu Aktuelles Drucken

50 Jahre koreanische Pflegekräfte

Ein Leben lang SBK

50 Jahre koreanische Pflegekraefte bei den SBK 1965

(4. September 2015) Im August 1965 nahmen die ersten 19 koreanischen Pflegekräfte ihren Dienst in den „Riehler Heimstätten“ auf. Sie sollten helfen den damals vorherrschenden Personalmangel zu beheben. Im Zuge des Anwerbeabkommens mit Südkorea kamen so bis 1976 einige tausend koreanische Pflegekräfte nach Deutschland – bei den heutigen SBK waren es insgesamt rund 150. Viele blieben dauerhaft in Deutschland und dem Unternehmen bis zur Verrentung treu.

Aus Anlass des 50-jährigen Jubiläums der Ankunft der ersten Koreanerinnen bei den SBK fand im Riehler Festsaal ein Empfang für die koreanischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter statt. Unter den Gästen waren neben Botschaftsrat Dr. Sung Hwan Oh auch Maria Schmitt, die sich seinerzeit als „Hausmutter“ um die Neuankömmlinge aus Korea gekümmert hatte. Vom „1965er-Jahrgang“ waren fünf Damen gekommen, die wie ihre jüngeren Kolleginnen untereinander gut vernetzt und den SBK immer noch verbunden sind.

Gruppenbild anlässlich der Veranstaltung "50 Jahre koreanische Pflegekräfte bei den SBK"

Geschäftsführer Otto B. Ludorff dankte in seiner kurzen Ansprache den Anwesenden dann auch nicht nur für deren Arbeitsleistung, sondern auch für das anhaltende Engagement. So gibt der Koreanische Chor alljährliche ein gefeiertes Weihnachtskonzert im Riehler Festsaal und beim Annafest gehört der koreanische Spezialitätenstand traditionell zu den Highlights.

Ludorff betonte zudem, dass – gerade angesichts der aktuellen politischen Situation – dies ein schönes Beispiel des dauerhaften Miteinanders sei. Mittlerweile lernten und arbeiteten bei den SBK Menschen aus rund 50 Nationen friedlich miteinander.

mehr Meldungen