template: single.php
Zurück zu Aktuelles Drucken

Gründung „Riehler Heimstätten“

Startschuss vor 90 Jahren

(15. Februar 2016) Die SBK können auf eine bewegte Geschichte zurückblicken. Alles begann vor 90 Jahren – genau gesagt am 15. Februar 1926 – als die Stadtverordnetenversammlung den Umbau der Kaserne Riehl in ein „Alten- und Krankenheim“ beschloss. Dies war die Geburtsstunde der „Riehler Heimstätten“.

Zuständig für die Umsetzung dieses Beschlusses war die Leiterin des Wohlfahrtsamtes, die damals erst 28-jährige Hertha Kraus. Diese war zuvor vom damaligen Oberbürgermeister und späteren ersten Bundeskanzler Konrad Adenauer nach Köln geholt worden.

Kraus veranlasste den Umbau des Kasernengeländes zu einer dreigliedrigen Einrichtung nach amerikanischem Vorbild, bestehend aus Wohnstift, Pflegeheim und Versorgungsheim. In den folgenden Monaten und Jahren entstand so die größte und modernste Einrichtung ihrer Art in Europa.

Nach Fertigstellung des ersten Bauabschnittes wurden die „Riehler Heimstätten“ am 1. November 1927 offiziell eröffnet. Das 90-jährige Jubiläum dieses Ereignisses werden die SBK im kommenden Jahr feierlich begehen.

Mehr zur Geschichte der „Riehler Heimstätten“ finden Sie hier …

mehr Meldungen