template: page_angebote.php

SeniorenNetzwerke

Die Sozial-Betriebe-Köln sind Träger SeniorenNetzwerke

  • Humboldt/Gremberg
    SeniorenNetzwerk im Aufbau
    Ansprechpartnerin: Klara Sehrbrock
  • Mauenheim
    SeniorenNetzwerk im Aufbau
    Ansprechpartnerin: Klara Sehrbrock
  • Riehl
    Standortgebundenes SeniorenNetzwerk
    Ansprechpartnerin: Natascha Mark

Für ein selbstbestimmtes Altern im Veedel

Logo Stadt KoelnIn enger Zusammenarbeit mit dem Amt für Soziales, Arbeit und Senioren der Stadt Köln und den freien Wohlfahrtsverbänden, koordinieren und unterstützen die SBK drei von insgesamt über 40 SeniorenNetzwerken in Köln. Ziel aller SeniorenNetzwerke ist es, ein seniorenfreundliches Köln zu schaffen, in dem Kölnerinnen und Kölner gerne älter werden und auch im (hohen) Alter in ihrem Veedel leben und aktiv sein können. Es werden engagierte Seniorinnen und Senioren aus den jeweiligen Stadtteilen gesucht, die sich auf individuelle Weise in ihrem Stadtteil einbringen möchten und Lust daran haben, Neues zu entwickeln oder sich mit Ihren Fähigkeiten und ihrem Wissen einbringen. Dies kann z. B.

  • der Aufbau von gemeinsamen Interessengruppen (z. B. Skat-, Fahrrad- oder Literaturgruppe),
  • Beteiligung an der Stadtteilkonferenz oder
  • der Aufbau von gegenseitigen Unterstützungsleistungen sein (z.B. Nachbarschaftshilfen) sein.

Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt

Die SeniorenNetzwerke sind über die gesamten Stadtbezirke verteilt und unterscheiden zwischen drei Typen:

Standortgebundene SeniorenNetzwerke
Dies sind SeniorenNetzwerke, die eigene Räume haben und sich z. B. aus einer ehemaligen Altentagesstätte/einem Begegnungszentrum entwickelt haben. Eine hauptamtliche Netzwerk-Koordinatorin steht als Ansprechpartnerin zur Verfügung. Hierzu gehört das SeniorenNetzwerk Riehl, das im Seniorentreff Riehl angesiedelt ist.

SeniorenNetzwerke im Aufbau
Die Netzwerke werden von einer hauptamtlichen Netzwerkkoordinatorin circa vier Jahre aufgebaut und unterstützt. Danach werden die Netzwerke selbstorganisiert durch Senioren und Seniorinnen weitergeführt. In der Regel verfügen die Netzwerke nicht über eigene Räumlichkeiten. Hierzu gehören die beiden SeniorenNetzwerke Humboldt/Gremberg und Mauenheim.

Selbstorganisierte SeniorenNetzwerke
Diese Netzwerke entstehen aus den SeniorenNetzwerken im Aufbau. Sie werden selbstständig durch Senioren und Seniorinnen organisiert, ohne hauptamtliche Netzwerkkoordinatorin im Stadtteil. Hauptamtliche Unterstützung erhalten sie über die Servicestellen selbstorganisierter SeniorenNetzwerke.

Wenn Sie auch Lust haben, nette Menschen aus Ihrer Nachbarschaft kennenzulernen, Sie ganz eigene Ideen für Ihren Stadtteil haben oder Sie generell mehr zu den SeniorenNetzwerken wissen möchten, können Sie sich gerne an unsere SeniorenNetzwerk-Koordinatorinnen wenden.

Informationen zu allen SeniorenNetzwerken in Köln erhalten Sie auf der Website der SeniorenNetzwerke

Ansprechpartner/innen

Natascha Mark
SeniorenNetzwerk Riehl

Natascha Mark
Telefon: 0221 7775 5164
natascha.​mark@​sbk-​koeln.​de

Klara Sehrbrock
SeniorenNetzwerke
Humboldt/Gremberg
Mauenheim

Klara Sehrbrock
Telefon: 0173 6584885
klara.​sehrbrock@​sbk-​koeln.​de