Zurück zu Aktuelles Drucken

Pflegebereich wird modernisiert

Richtfest in Dellbrück

Richtfest Dellbrück Kranz

(13. Juli 2020) Der 1980 eröffnete Pflegebereich des Seniorenzentrums Dellbrück wird derzeit umfassend modernisiert um pflegebedürftigen Senior*innen aus Dellbrück und Umgebung auch zukünftig ein zeitgemäßes Zuhause bieten zu können. Im Zuge der Umbaumaßnahmen wird unter anderem auch ein Teilbereich des Gebäudes um eine Etage aufgestockt so dass nun Richtfest gefeiert werden konnte. An der coronabedingt reduzierten Veranstaltung nahmen unter anderem Oberbürgermeisterin Henriette Reker, der stellvertretende Vorsitzenden des SBK-Aufsichtsrats Michael Pätzold, SBK-Geschäftsführerin Gabriele Patzke, die Leiterin der SBK-Bauabteilung Martina Minzinger und der Leiter des Seniorenzentrums Dellbrück, Sven Heidrich teil. Den Richtspruch hielt Dipl. Ingenieur Tim Heyser von der Bauunternehmung Lindenberg.

Seit Jahrzehnten mitten im Veedel

Das Seniorenzentrum Köln-Dellbrück liegt in zentraler Lage an der Dellbrücker Hauptstraße und ist seit vielen Jahren fest im Stadtteil verwurzelt. Der Gebäudekomplex wurde Ende der 1970er Jahre gebaut und besteht aus den beiden Bereichen „Wohnen mit Service“ und „Stationärer Pflege“. Zudem bieten die SBK hier noch einen ambulanten Pflegedienst an.

Einzelzimmer und Wohngruppenprinzip

Insgesamt entstehen im neuen Pflegebereich 86 Einzelzimmer mit jeweils eigenem Duschbad. Zielgruppe sind mobile und immobile pflegebedürftige Senior*innen. Diese finden in insgesamt sieben Wohngruppen mit jeweils 12 bis 14 Bewohner*innen ein neues Zuhause. Jede Wohngruppe verfügt über einen eigenen Tagesraum mit integrierter Küche und jede Etage über sogenannte Therapie- und Gruppenräume.

Zukünftig vier Etagen

Schon der frühere Pflegebereich des Seniorenzentrums Dellbrück verfügte – zumeist im Doppelzimmer – über 86 Pflegeplätze. Um diese Zahl auch mit Einzelzimmern halten und das Wohngruppenprinzip umsetzen zu können, sind umfassende Baumaßnahmen nötig. So muss wie erwähnt eine Teilfläche des Gebäudes aufgestockt werden, der Pflegebereich verteilt sich zukünftig über vier Etagen.

Neue Räume für ambulanten Pflegedienst

Neben dem Umbau und der Sanierung des Pflegebereiches entstehen durch einen Erweiterungsbau im Erdgeschoss neue Räumlichkeiten für den ambulanten Pflegedienst der SBK. Zudem wird der schon vorhandene kleine Festsaal des Seniorenzentrums umfassend renoviert und steht nach Abschluss der Arbeiten auch den Mietern des Wohnbereichs und für öffentliche Veranstaltungen zur Verfügung.

Fertigstellung Ende 2021 – 12,6 Mio. Euro Gesamtkosten

Der sogenannte „Umbau im Bestand“ soll Ende 2021 abgeschlossen sein. Dann ziehen auch die Bewohner*innen des alten Pflegbereichs aus ihrem derzeitigen Ausweichquartier auf dem Riehler SBK-Gelände zurück in ihr angestammtes Veedel. Die Kosten für das Gesamtprojekt belaufen sich inklusive Einrichtung auf 12,6 Millionen Euro.

mehr Meldungen